Deutscher Gehörlosen-Bund e.V.
Normal Groß Farbe SW WS GB

Kandidaten für die Bundestagswahl 2017 diskutieren über Behinderten- und Sozialpolitik in Bezug auf unsere Wahlprüfsteine

18. September 2017

Zu Beginn der Diskussion wurde die Broschüre „Unsere Wahlprüfsteine zur Bundestagswahl 2017 mit Antworten der bundespolitischen Parteien“ kurz präsentiert. Gemeinsam wurde entschieden, sich in der Diskussion auf die Wahlprüfsteine „Arbeit und Beschäftigung“, „Rehabilitation, Gesundheit und Pflege“, „Senioren“, „Gesellschaftliche und politische Teilhabe“ und „Barrierefreier Notruf“ zu konzentrieren.

Nach der Kaffeepause nutzte das Publikum rege die Möglichkeit, die Gäste der Podiumsdiskussion zu befragen und die Antworten mit ihnen zu diskutieren. Zu den einzelnen Wahlprüfsteinen fanden Fragerunden statt, z.B. zu den Themen Dolmetscherkosten im privaten Bereich, Notruf-App, Barrierefreiheit, Seniorenarbeit, politische Teilhabe, Steuerrecht, Situation taubblinder Menschen, Wahlversprechen usw..

mehr...


Pressemitteilung von der Landesregierung Rheinland- Pfalz zur Fachtagung des Deutschen Gehörlosen- Bundes "Barrierefreie Medien" am 12.09.2017 in Mainz

12. September 2017

Staatssekretäring Heike Raab: Teilhabe auch bei der Mediennutzung
„Wir sind auf dem Weg zu einer möglichst umfassenden Barrierefreiheit der Medien besser geworden, aber müssen noch weitere wichtige Schritte gehen. Ich freue mich, dass die heutige Fachtagung Ideen, Anregungen und Projektvorschläge auf den Tisch gelegt hat, wie wir die Medien für Menschen mit Behinderungen noch leichter zugänglich machen können. ..."

mehr...


Unsere Feier zum 90-jährigen Jubiläum

06. September 2017

In diesem Jahr feiert der Deutsche Gehörlosen-Bund e.V. sein 90jähriges Bestehen.
Aus diesem Anlass laden wir Sie herzlich zu unserer Jubiläumsveranstaltung ein. Diese findet am Samstag, den 21. Oktober 2017, im Borgfelder Landhaus, Warfer Landstraße 73, in Bremen statt.

Die organisierte Gehörlosenbewegung in Deutschland besteht schon etwa 170 Jahre.
1848 wurde in Berlin der erste „Taubstummenverein“ gegründet. Seit 1892 gab es deutschlandweit Organisationen für „Taubstumme“, in denen sich gebärdensprachlich/bilingual orientierte Gehörlose und Schwerhörige lose organisiert hatten.

Am 15./16. Januar 1927 wurde in Weimar der „Reichsverband der Gehörlosen Deutschlands“ (kurz: Regede) als eine eigenständige Organisation, an der sich die Landes- und Stadtverbände der Gehörlosen angeschlossen haben, gegründet. In der nationalsozialistischen Diktatur wurde der Regede gleichgeschaltet, entmachtet und 1944 aufgelöst.

Am 14./15. Januar 1950 erfolgte in Düsseldorf die Wiedergründung der eigenständigen Organisation unter dem Namen „Deutscher Gehörlosen-Bund“ als Rechtsnachfolger des Regede. Somit steht der DGB, mit seinen 16 Landesverbänden und 10 bundesweiten Fachverbänden, in der heute 90-jährigen Tradition der Verbandsarbeit für die Interessen der deutschen Gebärdensprachgemeinschaft.

Gemeinsam wollen wir auf die 90jährige Vergangenheit des DGB zurückblicken. Ebenso erinnern wir uns dankbar an die zahlreichen ehrenamtlichen Engagements vieler Gehörloser und deren Freunde, für die deutsche Gehörlosengemeinschaft.
Kurz gesagt: 90 Jahre Zusammenhalt, Engagement und Verantwortung!

Der Einlass ist um 16.30 Uhr, um 18 Uhr wird es Abendessen geben. Von 19-21 Uhr wird das Programm dargeboten: Begrüßung, Grußworte von einigen eingeladenen Organisationen, künstlerischer Auftritt von Guiseppe Giuranna, dem bekannten Gebärdensprachkünstler, die Filmvorführung über 90 Jahre DGB, Ehrungen mit der Karl-Wacker-Plakette an drei Personen für ihre hervorragende Gehörlosenarbeit und Gratulationen von diversen Verbänden. Die Moderation des Programms übernimmt Conny Khadivi, vorherige Vorsitzende der Deutschen Gehörlosen-Jugend.

Alle weiteren Informationen finden Sie auf dem Plakat und dem Anmeldeformular.
Der Anmeldeschluss ist am 27.09.2017.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen und das gemeinsame Begehen des 90jährigen Jubiläums!


Sendungen in Gebärdensprache zur Bundestagswahl

31. August 2017

Die ARD wird die sieben Live-Sendungen zur Bundestagswahl 2017 für gehörlose Menschen erstmals mit Gebärdensprach-Übersetzungen zur Verfügung stellen.

Geplant ist das Angebot live und On Demand auf DasErste.de und ARD.de sowie - eine Premiere - live und On Demand im HbbTV-Angebot des Ersten.

mehr...


Pressemitteilung 10/2017

30. August 2017

Die Pressemitteilung 10/2017 (Link zum Herunterladen) zum Thema „Unsere Wahlprüfsteine zur Bundestagswahl 2017 mit Antworten der bundespolitischen Parteien“

Die Broschüre "Unsere Wahlprüfsteine zur Bundestagswahl 2017 mit Antworten der bundespolitischen Parteien" können Sie herunterladen (Link zum Herunterladen).

Am Sonntag, den 24. September 2017, wird der 19. Bundestag der Bundesrepublik Deutschland gewählt. Er ist die Volksvertretung der Bundesrepublik Deutschland und als Gesetzgebungsgremium ihr wichtigstes Organ. Der Bundestag setzt sich aus Abgeordneten zusammen, die in allgemeiner, unmittelbarer, freier, gleicher und geheimer Wahl auf vier Jahre gewählt werden. Grundsätzlich dürfen alle deutschen Staatsbürger, die am Wahltag das 18. Lebensjahr vollendet haben, bei der Bundestagswahl mitentscheiden.

Nach einer Schätzung des Statistischen Bundesamtes sind im Bundesgebiet etwa 61,5 Millionen Deutsche wahlberechtigt, davon 31,7 Millionen Frauen und 29,8 Millionen Männer.

Wir vom Deutschen Gehörlosen-Bund e.V. (DGB), haben, die bevorstehende Bundestagswahl betreffend, bei verschiedenen Punkten Klärungsbedarf. Aus diesem Grund haben wir unsere wichtigsten Fragen in 9 Wahlprüfsteinen formuliert und uns mit diesen an sieben Parteien, CDU/CSU, SPD, DIE LINKE, Bündnis 90/Die Grünen, FDP, AfD und DiB, gewendet. Nun liegen die Antworten von sechs der sieben Parteien vor, die sich zu den Wahlprüfsteinen geäußert haben. Die Partei der AfD hat die Möglichkeit nicht genutzt, sich bis Redaktionsschluss zu unseren Wahlprüfsteinen zu äußern. Die Antworten sind inhaltlich unverändert, unkommentiert und ungekürzt aufgeführt.

Nachfolgend haben wir den Fragenkatalog und die vorliegenden Antworten der Parteien zusammengestellt. Mit den Antworten der Parteien möchten wir den gehörlosen Bürgerinnen und Bürgern eine Entscheidungshilfe bei der Bundestagswahl anbieten.

Die Broschüre ist eine Arbeitsgrundlage für die Podiumsdiskussion zur Bundestagswahl 2017, welche der Deutsche Gehörlosen-Bund e.V. am Samstag, den 2. September 2017, im Gehörlosenzentrum Berlin, Friedrichstraße 12, veranstaltet.

Auch die Landesverbände und Vereine der Gehörlosengemeinschaft in Deutschland organisieren Podiumsdiskussionen zur Bundestagswahl 2017. Aus diesem Grund wird ihnen diese Broschüre als Orientierung zur Verfügung gestellt.

Wir wünschen viel Spaß bei der Lektüre! Bitte nutzen Sie Ihre Stimme und gehen Sie am 24. September wählen. Die Wahlbeteiligung sollte bei dieser Bundestagswahl höher sein, als bei der vergangenen.


Tag der offenen Tür der Bundesregierung

25. August 2017

Am 26. und 27. August 2017 öffnet die Bundesregierung ihre Türen.
Ihr könnt das Bundeskanzleramt, das Bundespresseamt und die vierzehn Bundesministerien besuchen und dabei einen Einblick darüber erhalten, welche Aufgaben die Bundesregierung hat und wie der Arbeitsalltag aussieht.

Ihr findet die Veranstaltungsflyer und das komplette Programm.

Es gibt insgesamt 146 Programmpunkte für Gehörlose (Führungen und Vorträge mit Gebärdensprachdolmetschern).

Wir möchten euch empfehlen, diese tollen Angebote anzunehmen und mitzumachen.
Allen ein schönes Wochenende und viel Spaß in Berlin!

Viele Grüße vom Deutschen Gehörlosen-Bund e.V.


Pressemitteilung 09/2017

22. August 2017

Malu Dreyer, Ministerpräsidentin von Rheinland-Pfalz und Vorsitzende der Rundfunkkommission der Länder, ist unsere Schirmherrin für die Fachtagung „Barrierefreie Medien“ 

Der Deutsche Gehörlosen-Bund e.V. organisiert die Fachtagung „Barrierefreie Medien“.
Diese findet am Dienstag, den 12. September 2017, im ZDF Sendezentrum 1, Kasinogebäude, Konferenzraum K3, ZDF-Str. 1, in 55127 Mainz statt.

Ziel der Fachtagung ist eine Änderung des Rundfunkstaatsvertrags, um den Ausbau barrierefreier Angebote innerhalb eines zeitlichen Rahmens mit konkreten Mindestanforderungen zu regeln.

Seit 2009 schreibt der Rundfunkstaatsvertrag lediglich vor, dass die Fernsehsender barrierefreie Angebote im Rahmen ihrer technischen und finanziellen Möglichkeiten ausbauen sollen. Während einige Fernsehanstalten den Anteil von untertitelten Sendungen stark erhöht haben, sind andere, insbesondere bei der Gebärdensprache im Fernsehen, weit hinter den Erwartungen zurück geblieben.

Als 2013 der Rundfunkbeitrag die GEZ-Gebühr abgelöst hat, haben die Hörbehindertenverbände ihre Gebührenbefreiung zugunsten eines stärkeren Ausbaus der barrierefreien Angebote aufgegeben. Das Ziel von 100% Untertitel, 5% Gebärdensprache und Clean Audio ist jedoch noch längst nicht erreicht.

Der Deutsche Gehörlosen-Bund e.V. hat zur Fachtagung „Barrierefreie Medien“ Entscheidungsträger, Politiker, Rundfunkräte und Mitarbeiter der Fernsehanstalten eingeladen. Es werden bis zu 100 Teilnehmer erwartet. Die Veranstaltung wird in Deutscher Gebärdensprache, in Deutscher Schriftsprache und in Deutscher Lautsprache abgehalten und entsprechend von sechs Dolmetschern übersetzt.

Unser besonderer Dank gilt der Krankenkasse „DAK Gesundheit“ und dem Zweiten Deutschen Fernsehen (ZDF), mit deren freundlicher Unterstützung wir die Fachtagung realisieren können.

Weiteres erfahren Sie in den Anhängen zum Programm der Fachtagung „Barrierefreie Medien“ (Änderungen vorbehalten), Pressemitteilung 9/2017 und in den Hintergrundinformationen zu den barrierefreien Medien für Menschen mit Hörbehinderungen.


DGB-Film 10/2017: Fachveranstaltung "Ergänzende unabhängie Teilhabeberatung" (EUTB) am 01.07.2017

11. August 2017

Nun wird unser DGB-Film 10/2017 über die Fachveranstaltung "Ergänzende unabhängie Teilhabeberatung" (EUTB) am 01.07.2017 in Frankfurt am Main veröffentlicht.

Filminhalt:
Vorträge von Helmut Vogel (DGB) über "Einführung der EUTB" (20 Min.), Antoinette Bruecher vom Deaf Mentoring-Team der Universität Köln und der RWTH Aachen University über die Beratungsmethode Peer Counseling (20 Min.), Alfons Polczyk vom BMAS über eine neue Förderung "Ergänzende unabhängige Teilhabeberatung (EUTB)" (85 Min.) und Fragen der Teilnehmer/innen an Herrn Polczyk (35 Min.)

Der Film dauert ingesamt 2 Stunden und 47 Minuten.
Und weitere Informationen hier


Unsere Wahlprüfsteine zur Bundestagswahl 2017

11. August 2017

Am 24. September 2017 wird der neue Bundestag in Deutschland gewählt. Aus diesem Grund haben wir die wichtigsten unserer Fragen zur Behinderten- und Sozialpolitik in 9 Wahlprüfsteinen ausgearbeitet und den bundespolitischen Parteien zugesendet.

Diese Wahlprüfsteine konzentrieren sich auf die Schwerpunkte "Arbeit und Beschäftigung", "Rehabilitation, Gesundheit und Pflege", "Kinder, Jugendliche und Familie", "Frauen", "Seniorinnen und Senioren" sowie "Bildung", "Gesellschaftliche und politische Teilhabe", "Barrierefreie Medien" und "Barrierefreier Notruf".

Unsere Wahlprüfsteine zur Bundestagswahl 2017 mit allen Forderungen und Fragen können hier in einer PDF-Version nachgelesen oder herunter geladen werden.

Wir planen, die Wahlprüfsteine mit den Antworten der bundespolitischen Parteien als Broschüre in Papierformat zusammenzustellen und drucken zu lassen.

Unsere Wahlkampfveranstaltung mit Podiumsdiskussion zur Bundestagswahl 2017 findet am Samstag, den 2. September 2017, in Berlin statt. Dort wollen wir diese Broschüre auf der Bühne vorstellen und an die Teilnehmer verteilen.

Die Broschüre, welche wir auf unserer Homepage veröffentlichen, soll allen Gehörlosen und anderen Menschen mit Hörbehinderungen zugänglich sein. Diese sollen die Möglichkeit erhalten sich ausführlich zu informieren und am 24. September wählen zu gehen. Die Wahlbeteiligung sollte bei dieser Bundestagswahl höher sein als bei den vergangenen Wahlen.


Sehen statt Hören sucht 1-2 junge gehörlose Erstwählerinnen und Erstwähler für die Sendung zur Bundestagswahl 2017

09. August 2017

Wir möchten Sie darüber informieren, dass die Fernsehsendung "Sehen statt Hören" des Bayerischen Rundfunks, eine Sendung zur Bundestagswahl 2017 plant. Es geht in dieser Sendung auch um unsere Wahlkampfveranstaltung zur Bundestagswahl mit Podiumsdiskussion, welche am 2. September im Gehörlosenzentrum in Berlin stattfindet.

Für diese Sendung sucht die Redaktion von "Sehen statt Hören" 1-2 junge gehörlose Erstwählerinnen und Erstwähler, die Lust haben mitzumachen, ihre Ansichten mitzuteilen und einen kleinen Auftritt im Fernsehen zu haben.

Sie können diesen Newsletter gerne an junge gehörlose Personen weiterleiten, die dafür in Frage kommen könnten.

Bei Interesse können Sie gerne an Katharina Putz (katharina.putz@gmx.de) aus der Redaktion von "Sehen statt Hören" schreiben.

Wir würden uns im Namen von "Sehen statt Hören" sehr über Interessentinnen und Interessenten freuen, die sich bereiterklären mitzumachen.

Viele herzliche Grüße sendet Ihnen das Bundeskompetenzzentrum des Deutschen Gehörlosen-Bundes e.V.


Film 9/2017: Wahlkampfveranstaltung zur Bundestagswahl 2017 am 2.9.2017 in Berlin

04. August 2017

Der Deutsche Gehörlosen-Bund e.V. veranstaltet am Samstag, dem 2. September 2017 von 14 bis 17 Uhr im Gehörlosenzentrum Berlin, Friedrichstraße 12 eine Podiumsdiskussion mit diversen Politiker/innen zur Bundestagswahl 2017. Im Film Nr. 9/2017 wird über den Ablauf der Podiumsdiskussion bzgl. unseren Wahlprüfsteinen erläutert. Um Anmeldung wird bis 24. August erbeten.

Hier können Sie das Video über den Ablauf des Programms anschauen.
Die Pressemitteilung und das Plakat für die Veranstaltung können Sie gerne entnehmen.


DGB-Film 08/2017

31. Juli 2017

Die Pressemitteilung 08/2017 vom 20. Juli 2017 "Offizielle Bekanntgabe zum erstmaligen staatlichen barrierefreien Notruf rund um die Uhr von der Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries am 18.07.2017" wird in Deutscher Gebärdensprache übersetzt:


Pressemitteilung 08/2017

20. Juli 2017 | Offizielle Bekanntgabe zum erstmaligen staatlichen barrierefreien Notruf rund um die Uhr von der Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries am 18.07.2017

Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries hat ihr Versprechen, welches sie erstmals in der Pressemitteilung des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie zum barrierefreien Notruf vom 11. Februar 2017 angekündigt hat, gehalten.

mehr...


Pressemitteilung 07/2017

19. Juli 2017 | Spendenaufruf für die Anwalts- und Gerichtskosten in Bezug auf den Rechtsstreit der Familie Walte mit der Stadt Duisburg über die Mehrkosten der Pflege der gehörlosen Frau Walte

Eine 74-jährige gehörlose Frau, Eleonore Walte, und ihre beiden Töchter, Anja Bosserhoff und Renate Walte, brauchen ihre Hilfe!

Die gehörlose Seniorin lebt in einem Seniorenheim in Duisburg, welches speziell auf die Bedürfnisse von gehörlosen Patienten und Patientinnen eingestellt ist

mehr...


Pressemitteilung 06/2017

17. Juli 2017

Unsere Wahlkampfveranstaltung mit Podiumsdiskussion zur Bundestagswahl 2017

Der Deutsche Gehörlosen-Bund e.V. veranstaltet am Samstag, dem 2. September 2017 im Gehörlosenzentrum Berlin, Friedrichstraße 12 eine Podiumsdiskussion zur Bundestagswahl 2017.

mehr...


KT- Pressemitteilung 01/2017

17. Juli 2017

Neue Leitung für die 6. Deutschen Kulturtage der Gehörlosen

Mit großer Freude teilt der Deutsche Gehörlosen-Bund e.V. mit, dass die 6. Deutschen Kulturtage der Gehörlosen unter dem Motto "Unsere Kultur mit Gebärdensprache: inklusiv und gleichwertig" vom 17.05.2018 bis 19.05.2018 in der Metropolis Halle des Filmparks Potsdam-Babelsberg in der Nähe von Berlin stattfinden werden....

Hier können Sie die vollständige Pressemitteilung herunterladen und lesen. 


Kurzbericht: Fachtagung "Ergänzende unabhängige Teilhabeberatung"

13. Juli 2017

An der Fachveranstaltung "Ergänzende unabhängie Teilhabeberatung" (EUTB) am 1. Juli 2017 in Frankfurt nahmen ca. 30 VertreterInnen der Landes- und Fachverbände und verschiedener Vereine teil, über die neue Förderung des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BMAS) und die Beratungsmethode des "Peer Counseling" zu informieren und auszutauschen.

mehr...


Stellungnahme 01/2017

06. Juli 2017

Wir wollen Achterbahn im Freizeitpark „Phantasialand“ mitfahren! Wir fordern sofortige Aufhebung des Achterbahn-Verbots für Menschen mit Hörbehinderungen!

Der Deutsche Gehörlosen-Bund e.V. versteht sich als sozialpolitische, kulturelle, berufliche und gesundheitspolitische Interessenvertretung der Gehörlosen und anderer Menschen mit Hörbehinderung in Deutschland. Mit Verwunderung und Besorgnis haben wir aufgrund vieler Nachrichten (E-Mails, Facebook, Twitter, Artikel von Taubenschlag, Deutsche Gehörlosenzeitung und hearZone) und zwei offener Briefe (Landesverband der Gehörlosen Nordrhein-Westfallen 1899 e.V. und Verband für Gebärdensprachkultur Köln und Umland e.V.) zur Kenntnis genommen, dass Menschen mit Hörbehinderungen im Freizeitpark „Phantasialand“ in Brühl bei Köln aus Sicherheitsgründen von einigen Fahrgeschäften ausgeschlossen werden....

Unsere vollständige Stellungnahme in pdf-Datei können Sie hier weiter lesen.


Austauschgespräch in Berlin

06. Juli 2017

Innocent Djonthe, Präsident des kamerunischen Gehörlosen-Bundes, hat am 30.6.2017 unsere Bundesgeschäftsstelle besucht und sich mit Helmut Vogel, Präsident des Deutschen Gehörlosen-Bundes, ausgetauscht.

Djonthe ist von Beruf Schulleiter einer Gehörlosen- und Schwerhörigenschule im französischsprachigen Teil von Kamerun. In Kamerun arbeitet der Gehörlosenbund komplett ehrenamtlich. Er braucht Unterstützung in der Verbandsarbeit sowie in der Jugendarbeit.

Da sich der Deutsche Gehörlosen-Bund beim Netzwerk der deutschen Entwicklungszusammenarbeit für Menschen mit Behinderungen beteiligt, wird er demnächst die Möglichkeiten nach Kooperationen mit dem kamerunischen Gehörlosen-Bund prüfen.


3 Jahren im Amt des Präsidiums

06. Juli 2017

Es war am 05.07.2014 vor drei Jahren bei der Wahl des neuen Präsidiums des Deutschen Gehörlosen-Bundes in Chemnitz!

Die Mission der Rettung und Stabilisierung ist im letzten Jahr schon beendet worden. Nun gilt unser Ziel der Nachhaltigkeit des Deutschen Gehörlosen-Bundes mit seinem Personal und in Zusammenarbeit mit seinen Mitgliedsverbänden, den Landes- und Fachverbänden!

Das Präsidium und das Bundeskompetenzzentrum bedanken sich sehr für Ihr Vertrauen in unsere Arbeit als Vertretung der Gebärdensprachgemeinschaft auf der Bundesebene!

Am 21. Oktober 2017 in Bremen werden wir in die 90jährige Vergangenheit des DGB zurückblicken und werden nach wie vor engagiert bleiben!

Foto vom 05.07.2014, von links nach rechts: Daniel Büter, Frank Köllen, Helmut Vogel, Michael Wohlfahrt und Conny Khadivi


Pressemitteilung 05/2017

05. Juli 2017

Beginn des neuen Projektes für mehr Intensivierung unserer Verbandsarbeit und mehr Partizipation an politischen Entscheidungsprozessen

Das Präsidium des Deutschen Gehörlosen-Bundes (DGB) kann mit Freude mitteilen, dass das Bundeskompetenzzentrum sein Team um einen neuen Mitarbeiter erweitern konnte.

mehr...


Schummer: Gerichtsverfahren müssen auch für gehörlose Menschen verständlich sein

23. Juni 2017

Am 22. Juni gegen 22.30 Uhr ist im Parlament besserer Zugang zu gerichtlichen Verfahren in Gebärdensprache beschlossen worden. Künftig können bei gerichtlichen Verfahren in zivilrechtrechtlichen Angelegenheiten Gebärdensprachdolmetscher ohne eigene Kosten eingesetzt werden.

Schummer: "„Menschen mit einer Hörbehinderung haben künftig im gesamten Gerichtsverfahren das Recht auf einen Gebärdensprachdolmetscher oder andere für sie notwendige Kommunikationshilfen ... mehr..."


Willkommen auf der neuen Homepage

31. Mai 2017

Wir freuen uns Ihnen nach vielen Jahren unsere neue Homepage zu zeigen.

Auf unseren neu gestalteten Seiten finden Sie zahlreiche Informationen zu unterschiedlichen Kategorien.

  • In der Rubrik Neuigkeiten erfahren Sie alles über aktuelle Geschehnisse, Veranstaltungen und Bewegungen in der Gehörlosengemeinschaft.
  • Unter DGB finden Sie alle Informationen über den Vorstand, die Fachbeiräte sowie Satzung des Deutschen Gehörlosen-Bundes e.V..
  • 2014 hat der Deutsche Gehörlosen-Bund e.V.  ein Bundeskompetenzzentrum eröffnet. In der Kategorie BKZ erfahren Sie mehr.
  • Die Kontaktdaten zu den Landes- und Fachverbände finden Sie unter Verbände.
  • Sollten Sie an einer Mitgliedschaft interessiert sein, oder den Deutschen Gehörlosen-Bund e.V. unterstützen wollen, klicken Sie auf Unterstützen.
  • Die berühmten Flyer und Broschüren des Deutschen Gehörlosen-Bund e.V. können Sie in der Rubrik Publikationen - Projekte einsehen, herunterladen und auch ganz Neu mit dem Bestellformular direkt bestellen.
  • Wir haben alle relevanten Gesetze und Konventionen für Sie in der Rubrik Gesetze angegeben.
  • Der Deutsche Gehörlosen-Bund e.V. engagiert sich in zahlreichen Bereichen. Unter der Rubrik Sachthemen finden Sie unter anderem Stellungnahmen, Informationen zu Aktionstagen und Pressemitteilungen.
  • Im Jahr 2017 feiert der Deutsche Gehörlosen-Bund e.V. sein 90-jähriges Jubiläum. In der Rubrik Chronik können Sie geschichtliche Entwicklungen und Bewegungen nachlesen sowie sich das Video "Gehörlose in der NS-Zeit"  in Deutscher Gebärdensprache anschauen.

Unser Ziel ist es, die Homepage des Deutschen Gehörlosen-Bundes e.V. barrierefrei zu gestalten. Schritt für Schritt werden wir mit dem vermehrten Einbau von Gebärdensprachvideos daran arbeiten.

Wir hoffen, dass Sie Spaß auf unserer Homepage haben und an die Informationen gelangen, die Sie benötigen. Sollten Sie Verbesserungsvorschläge und Anregungen haben, bitten wir Sie das Kontaktformular zu benutzen und uns zu schreiben. Wir freuen uns auf jeden Vorschlag und jede konstruktive Kritik.

Wir wünschen Ihnen alles Gute und Freude auf unserer neu gestalteten Homepage.


Fachveranstaltung „Unabhängige Teilhabeberatung“ bzgl. Bundesteilhabegesetz

21. Juni 2017

Wir laden Sie herzlich zu einer Fachveranstaltung zu diesem Thema ein.

Die Fachveranstaltung vom Deutschen Gehörlosen-Bund e.V. findet am 1. Juli 2017 von 11 bis 17 Uhr im Gehörlosen- und Schwerhörigen-Zentrum Frankfurt am Main statt.

Ab 14 Uhr werden die Gebärdensprachdolmetscher/innen anwesend sein.
Der Eintritt ist frei inklusive Verpflegung und Getränke. Eine formlose Anmeldung an info@gehoerlosen-bund.de ist aufgrund der Organisation bis zum 29.06.2017 erforderlich.

Das Informationsvideo können Sie hier anschauen.

mehr ...


10. Vertragsstaatenkonferenz zur Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention in New York

19. Juni 2017 | Beauftragte lobt: „Zivilgesellschaft in alle Veranstaltungen einbezogen“

Im folgenden finden Sie einen interessanten Bericht von der Beauftragten der Bundesregierung für die Belange von Menschen mit Behinderungen Verena Bentele zur 10. Vertragsstaatenkonferenz zur Umsetzung der UN- Behindertenrechtskonvention in New York.

Hier können Sie den Bericht lesen.


Ergänzende unabhängige Teilhabeberatung - Anträge und Förderrichtlinien

14. Juni 2017

Erläuterungen von der BAG Selbsthilfe und dem Deutschen Behindertenrat vom 2. Juni 2017:

Heute wurde die  Förderrichtlinie zur Durchführung der „Ergänzenden unabhängigen Teilhabeberatung“ veröffentlicht. Gefördert werden niedrigschwellige Angebote einer unabhängigen Teilhabeberatung zur Stärkung der Selbstbestimmung von Menschen mit Behinderungen und von Behinderung bedrohter Menschen.

mehr...


DGB- Film 05/2017

14. Juni 2017 | Podiumsdiskussion über Bundesteilhabegesetz beim Ev. Kirchentag in Berlin

Filmausschnitte zur Podiumsdiskussion "Teilhabe per Gesetz? Echte Teilhabe oder trügerischer Schein?" am 25. Mai 2017 von 11 bis 13 Uhr beim Evangelischen Kirchentag in Berlin

Die Filmaufnahmen hier über Bundesteilhabegesetz für 13 Minuten. Mit Reden von Helmut Vogel, DGB und von Frau Lösekrug-Möller, Parlamentarische Staassekretärin beim BMAS über Gebärdensprachdolmetscherinnen (hier: 3:54-4:54 Min.; 6:44-8:42 Min.; 9:49-10:43 Min.)

mehr...


Internationale Konferenz des Weltverbandes der Gehörlosen in Budapest

14. Juni 2017

Vom 8.-10. November 2017 findet die 3. Internationale Konferenz der World Federation of the Deaf (WFD) in Budapest statt. Hierzu hat Judit Nothdurft den Präsidenten des Verbandes Dr. Ádám Kósa (SINOSZ) über das Konferenzprogramm und über die Teilhabe von Gehörlosen in Ungarn befragt. Das Interview ist auf Deutsch und auf Ungarisch zu lesen http://www.deafservice.de/de/expert.php?mexp=86

Weitere Informationen können Sie aus der Pressemitteilung (hier in PDF) entnehmen.

Die Informationen über den WFD- Kongress vom 8. - 10. November 2017 können Sie auf der Homepage holen.